fbpx

Was Du schon immer über mich wissen wolltest ????

Sep 23, 2022

Was Du schon immer über mich wissen wolltest, aber nie zu fragen wagtest! ????

Hier folgen ein paar Fun-Facts, Wissenswertes oder (vielleicht sogar) Liebenswertes, damit Du mich noch besser kennen (und lieben) lernen kannst.

Diese Liste wird mit sehr großer Wahrscheinlichkeit in Zukunft fortgesetzt …

Fun-Facts über SEKUNDÄR-SCHiCKse Sigrid

  1. Ich bin eigentlich total schüchtern.
    Nur irgendwie glaubt mir das fast keine*r!
  2. Ich bin ziemlich konservativ.
    Bestimmt konservativer, als Du denkst.
  3. Mein Lieblingsfach in der Schule war Mathematik.
    Heute rechne ich maximal den Stoffverbrauch und die Faltentiefe bei Faltenröcken aus.
  4. Mein Haßfach in der Schule war Sport.
    Traurig aber wahr: weil ich aufgrund meiner geringen Körpergröße bei vielen Disziplinen nicht die erforderliche Leistung bringen konnte, führte das oft zu Hänseleien. Das änderte sich erst, als ich ab der 8ten Klasse ein ärztliches Attest bekam, dass ich nicht benotet werden darf. So richtig Freude am Sport kam dennoch nie mehr auf.
  5. Meine ersten beiden Schallplatten (ja, echtes Vinyl) waren das Weihnachstoratorium von J.S. Bach und True Blue von Madonna.
    Und die beiden habe ich sogar noch!
  6. Überhaupt war mir Madonna viele lange Jahre sowohl musikalisch als auch modisch ein großes Vorbild – und in ihrer Zielstrebigkeit und Emanzipation sowieso!
  7. In der Schulabschlußzeitung stand über mich folgender Spruch: „Noch bin ich klein, mein Herz ist noch rein. Doch bald bin ich groß. Und dann geht es los!“
    Na und wie es inzwischen los gegangen ist!!!
  8. Während meiner Berufsausbildung habe ich nebenher in einer Videothek gejobbt.
    Zufälligerweise gabs dort eine riesige Porno-Abteilung.  ???? Tja, und ich wurde oft um Empfehlungen gebeten (dabei hatte ich überhaupt keine Ahnung).
    Und ich war da noch nicht mal volljährig.
    Psst, das bleibt unter uns!
  9. In der Berufsausbildung zur Damenmaßschneiderin sagte meine Lehrmeisterin immer, wenn wir kreativ werden sollten, zu mir: „Über Geschmack lässt sich streiten!“
    Heute bin ich Mode-Designerin.
  10. Ich friere fast immer!
    Meine „Betriebstemperatur“ scheint erst bei 30°C zu beginnen.
  11. Eine Wärmflasche auf dem Schoß gehört bei mir also fast immer dazu, wenn ich am Schreibtisch sitze.
  12. Ich bin ein TAB-Messie.
    Ich habe sowohl am Rechner als auch am Handy immer gaaanz viele Tabs im Internet-Browser geöffnet. Das sind Dinge, die ich mir noch mal in Ruhe ansehen oder durchlesen will. Irgendwann, wenn ich mal Zeit habe … ????
  13. Ich habe zusammengewachsene Zehen.
    Also nicht alle. Aber an beiden Füßen sind jeweils 2 Zehen bis zum vorletzten Glied zusammen gewachsen.
  14. Ich trinke keinen Kaffee – aber ich liebe den Geruch!
    Ich wollte eigentlich mit jemandem zusammen wohnen, der/die Kaffee trinkt.
    Mein Mann trinkt aber auch keinen Kaffee.
  15. Ich liebe Schokolade.
    Doch ich mag überhaupt kein Schoko-Eis!
  16. Mein Lieblingsessen: Bratkartoffeln!
    Mehr gibts dazu nicht zu sagen.
  17. Ich habe einen extrem nervösen Magen-Darm-Trakt.
    Wenn ich etwas Wichtiges geplant habe, sollte ich nicht unmittelbar vorher etwas essen. Was sonst passiert, darüber habe ich bereits in meinem Jahresrückblog 2021 berichtet.
  18. Bei Filmen muss ich immer weinen (wenn es emotional wird).
    Nachdem ich vor Jahren bei „Heidi“ geweint habe, warten meine Kinder schon immer darauf. Und dann kommt prompt der Spruch: „Na Mama, weinste schon wieder?!
  19. Ich habe seit Herbst 2007 eine Yoga-Matte.
    Warum – weiß ich eigentlich gar nicht.
  20. Im Herbst 2008 habe ich einen Sohn als Hausgeburt zur Welt gebracht.
    Auf eben dieser Yoga-Matte.
  21. Und seit Herbst 2021 mach ich auf dieser Matte Online-Yoga bei Britta.
    Ich nenne es aber liebevoll meine Altersgymnastik.
  22. Im Herbst 2022 wohne und arbeite ich für 3 Monate in Görlitz.
    Ich habe eine Art Stipendium der Stadt erhalten, als Stadtentwicklungsprojekt. Ich freue mich auf mehr Ruhe von der Hektik in Berlin und hoffe auf neue Inspirationen.
  23. Auf Fotos sehe ich meist ziemlich bescheuert aus.
    Deswegen habe ich 2019 auf einem extra dafür eingerichtenen Instagram-Kanal ein ganzes Jahr lang jeden Tag ein Selfie von mir veröffentlicht. Also genau 365 Selfies.
  24. Eines meiner Lieblingsfotos mit mir selbst ist folgendes.
    Es ist entstanden auf der Fashion Week im Januar 2020 (@neonyt.berlin). Ich höre fast mein Lachen!

Sigrid als Fashion-Model

Sigrid als Model auf der Fashion Week Berlin: lachend auf einem Stuhl nach hinten gebeugt im lila Mantel und grün-weißen Socken

Uund …?

Habe ich Dich jetzt abgeschreckt mit meiner gnadenlosen Offenheit? Oder erkennst Du Dich in dem einen oder anderen Punkt sogar wieder?

Schreibs doch als Kommentar. ????

4 Kommentare

  1. Marry

    heyho
    Klingt eigentlich alles ganz logisch. Besonders TABmessie, Lieblingsfach,Hausgeburt und auf Fotos bescheuert sussehen kann ich auch wunderbar.
    Ich kruschtel gerade in meinen Erinnerungen und bin gespannt, ob ich es auf 53 schaffe 🙂
    Ich beschäftige mich größtenteils mit Farbe, Basteln, Upcycling und bin schon gespannt auf deinen Newsletter.
    Liebe Grüße an alle

    Antworten
    • Sigrid von SEKUNDÄR-SCHiCK

      Liebe Marry, vielen Dank für Deine lieben Worte. Haha, da haben wir ja Einiges gemeinsam! Bin gespannt auf Deine „Geheimnisse“! ???? LG Sigrid

      Antworten
  2. Claudia Kämper

    Konservativ, Sport, Kaffee, Geruch und nervöser Magen (obwohl Kaffee Hag geht ;-)), Wärmflasche, Yoga und Heulen beim Filmegucken (und Bücher lesen…) – da bin ich ganz bei Dir!!
    Ich bin Krankenschwester und neben Familie, Garten und Sachen buntmalen nähe ich gern an Stoffresten herum. Meinen Nähplatz hab ich mir im Wohnzimmer eingerichtet, das geht ganz gut, ist gemütlich und ich sitze nicht allein in irgendeiner Ecke!
    Meine große Liebe ist Patchwork, so einige Decken hab ich schon fabriziert, bisher nur 3 Taschen. Und sehr gerne Oberteile. Also aus 2 oder 3 Shirts mach 1 (für mich muss es etwas mehr Stoff sein…) Und Taschen müssen sie haben!!
    Meine Herausforderung ist das fachliche. Also gerade Nähte, Schultern, Halsausschnitt und Ärmel, da ich halt keine Ausbildung in dem Bereich habe. Aber im Laufe der Zeit bin ich in vielem sicherer geworden und try and error geht prima;-)
    Ich wünsche Dir ganz viel Spaß und Inspiration in Görlitz, hab eine schöne Zeit!!!
    Lg Claudia

    Antworten
    • Sigrid von SEKUNDÄR-SCHiCK

      Liebe Claudia, das klingt ja alles prima! Vielen Dank, dass Du Deine Erfahrungen mit uns teilst. Beim Patchwork habe ich ganz klare Defizite – ich habe bisher nur mal kurz probiert und leider nicht weiter versucht: das gewünschte Ergebnis lässt also noch auf sich warten Aber eines Tages schaffe ich das bestimmt auch noch! Ja, und Taschen an Kleidung sind extrem wichtig – wobei ich mir inzwischen oft mit einer meiner geliebten Bauchtaschen helfe. Liebe Grüße zurück sendet Sigrid

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Meine Arbeit beginnt da, wo andere Sachen wegwerfen.
Hier erfährst du mehr darüber, wie ich dir helfen kann.

Upcycling-Geheimnis

Das Upcycling-Geheimnis

Für Deinen ultimativen Einstieg ins Upcycling-Design!

Verfolge mich!

Du willst mehr lesen? Dann schau mal hier!

Vom Gehirn zum Darm zur edlen Seidenunterhose …

Vom Gehirn zum Darm zur edlen Seidenunterhose …

Neulich war der 1. Mai. - Ein Feiertag! Oder wie ich es gerne nenne: Zwangs-Urlaub. 😜 Ich nutze diesen Tag, um mich ein bisschen um mich selbst zu kümmern, Dinge zu tun, für die ich mir sonst leider zu wenig Zeit nehme: Ich werde also, wenn Dich diese Post erreicht,...

Fashion-Passion-Revolution​

Fashion-Passion-Revolution​

Was waren die letzten Tage ereignisreich! Mit den Vorbereitungen für den Kleidertausch zur Fashion Revolution Week hatte ich alle Hände voll zu tun: Da nach meiner "Alles muss raus-Party" vor knapp 2 Jahren wegen Atelierkündigung tatsächlich fast alles raus war, galt...

Wie der fliegende Pinguin die Welt rettet

Wie der fliegende Pinguin die Welt rettet

Fliegen lernen! Kennst Du das Buch "Fliegen lernen" von Sebastian Meschenmoser? Ich liebe ja seine Bücher: Die sind so toll illustriert und erzählen in nur wenigen Worten bewegende Geschichten. Oben genanntes Buch habe ich vor einiger Zeit von der lieben Kundin Heide...